Herzlich willkommen bei "RETTET DEN SCHNEE" 

Nein, zu zwei ca. 215 Meter hohen Windkraftanlagen in der Großholthauser Mark - was kannst Du tun?

Schritt 1: Bitte  unterschreibe und teile unsere Online-Petition

Schritt 2: Bitte folge uns auf facebook und Instagram für Infos

Schritt 3: Sende Dein "Schreiben von Bedenken" gegen die WKA's in Großholthausen an den Rat der Stadt Dortmund:  E-Mail: mpompetzki@stadtdo.de        (Michael Pompetzki, Geschäftsführung Rat der Stadt) 

Uhu-Sichtung im Januar 2017 ("Löttringhauser Feld", Blickstr.)

Wir sind die Bürgerinitiative                                                         "RETTET DEN SCHNEE & LÖTTRINGHAUSER WALD"

 

Oktober 2016 erfuhren wir, dass Planungen der Stadt Dortmund 

zur Ausweisung neuer "Konzentrationsflächen für Windkraft" existieren

und auch das Landschaftsschutzgebiet "Großholthauser Mark" betroffen ist. 

 

Die betroffenen, privaten Ackerlandflächen liegen an der Blickstraße

welche von Dortmund Löttringhausen zum Schnee führt.

Sie sind direkt anliegend an die A45 und auf Höhe der Autobahnbrücke.

 

Es sollen dort im Landschaftsschutzgebiet nach Informationen 

zwei ca. 215 Meter hohe Windkraftanlagen

(so hoch wie der Florianturm im Westfalenpark) gebaut werden.

 

Dies wollen wir verhindern und benötigen dazu Deine Hilfe:

Der Rat der Stadt Dortmund wird nach dem Erscheinen des rechtswirksamen,

dritten Gutachtens zur Ausweisung mögl. Konzentrationszonen für WKA's,

ÜBER EINE ÄNDERUNG DES FLÄCHENNUTZUNGSPLANES abstimmen.

 

Es gilt die Änderung des Flächennutzungsplanes

für die Flächen der "Großholthauser Mark" schon jetzt zu verhindern!

 

Lass bitte nicht zu,

dass aus einem artenreichen Landschaftschutzgebiet

(Uhu, Rotmilan, Bussarde, Falken, Käuze, Mufflons, Fledermäuse etc.), 

konzentrietem Zugvögelkorridor (Kraniche, Wildgänse etc.)

und einem der letzten wertvollen Naherholungsgebiete

für die Bürger Dortmunds

eine Fläche voller Industrieanlagen wird!

 

Zudem stehen die Waldgebiete ebenso in Planungen

des Umweltamtes Dortmund als Naturschutzgebiete ausgewiesen zu werden.

Wie passt das mit dem Bau von Windkraftanlagen zusammen?

 

Rette den Schnee und Löttringhauser Wald...

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ariane Massier